Als katholische Einrichtung ist ein aktiver und lebendiger christlicher Glaube für uns selbstverständlich. 
Unser Glaube beeinflusst unser Miteinander im täglichen Leben. Gemeinsames Beten und das Feiern christlicher
Feste gehören zu unserem Alltag. Auch das Besuchen unserer Kirche sowie das Mitwirken an Gottesdiensten gehören
zu unserem gelebten Glauben dazu.

Seit Mai 2019 sind wir ausgezeichnet als Faire Kita. Das heißt, dass wir nicht nur fair spielen, raufen und miteinander
leben – nein, Fairness zieht Kreise auch über unsere Kita hinaus. Schließlich gibt es überall auf der Welt Kinder und
erwachsene Menschen, denen ein faires Miteinander ebenso gut tut wie uns. Dieses gute Gefühl der Fairness wollen wir
in der Kita bewusst leben: bei jedem Schluck Tee oder Kaffee und bei jedem Schokoladennikolaus und –Osterhasen. 
Wir achten darauf, dass die Produkte, die wir kaufen, möglichst aus fairem Handel kommen.

Wir nehmen außerdem am Gesundheitsprogramm der AOK Baden-Württemberg „Jolinchen Kids“ teil. Entsprechend
des Programms achten wir auf eine gesunde, ausgewogene und abwechslungsreiche Ernährung der Kinder.
Im Zuge dessen findet einmal im Monat ein „Gesundes Frühstück“ für die ganze Einrichtung statt.

Bei uns wird Partizipation gelebt.  Das Grundrecht für Partizipation gilt bei uns für Kinder und Erwachsene gleichermaßen.
Um Kinder in der Tageseinrichtungen zu selbstständigen, mündigen und Verantwortungsbewussten Menschen zu erziehen
und bilden, werden sie entsprechend ihres Entwicklungsstandes bei Entscheidungen, die ihren Alltag betreffen, miteinbezogen. 
Bei aller Teilhabe im Alltag achten die pädagogischen Fachkräfte darauf, dass ein altersentsprechender Umgang gewahrt wird.
Dies beinhaltet, dass die Fachkraft für ein Kind entscheidet, sobald es um Schutz und Gesundheit geht. Wichtig ist uns hierbei
eine offene und wertschätzende Kommunikation sowie ein respektvoller und vorurteilsbewusster Umgang mit Kindern und ihren Familien.

Eine weitere Besonderheit der Kindertageseinrichtung ist die direkte Nähe zur Natur (Wiesen, Kleingärten, Wald).
Die kurzen Wege in Wälder, zu Wiesen und Tieren laden ein, die Umgebung zu erkunden und spontane oder geplante
Ausflüge zu machen. Außerdem sind zwei öffentliche Spielplätze in Kürze erreichbar, die vielfältige Herausforderungen
und Möglichkeiten bieten.

Neben der Nähe zur Natur kennzeichnet die Kindertageseinrichtung die Größe und Anzahl der Plätze für die Kinder.
Insgesamt können 30 Kinder im Haus betreut werden. Die pädagogischen Fachkräfte haben somit auch gruppenübergreifend
eine Beziehung zu allen Kindern und können bei Bedarf auch in engen Austausch über jedes Kind treten. Auch mit Eltern
besteht die Möglichkeit in vielfältigen Austausch zu kommen und eine familiäre Struktur zu schaffen, die für alle eine wichtige
Grundlage bildet um ein Ort des Wohlfühlens zu sein.

Als besonderes Merkmal unserer Einrichtung ist unser großer, offener Flur zu nennen, der zum Spielen und Bewegen einlädt,
aber auch Raum zum Feiern bietet. Auch unser schöner großer
 Garten darf nicht vergessen werden. Die Kinder können sich
hier frei bewegen und die verschiedenen Spielgeräte, Fahrzeuge und Sandelsachen nutzen.

 

 

Mäusehöhle

„Mäusehöhle“ wird der Gruppenraum der unter dreijährigen Kinder genannt. Sie zählt zu unserem Krippenbereich
in dem bis zu 10 Kinder einen Platz finden.

 

 

Elefantensteppe

Die „Elefantensteppe“ ist der Gruppenraum der Überdreijährigen.
Hier finden 20 Kindergartenkinder einen Platz.

Jeder unserer Gruppenräume hat eigene Bildungsbereiche und eröffnet dem Kind die Möglichkeiten,
die Räume selbst mit Leben und Kreativität zu füllen. 

 

Eine gute Zusammenarbeit mit anderen Institutionen ist uns für das Wohl und zur bestmöglichen Förderung des Kindes
(erweitertes Hilfsangebot, Fachwissen von Expertinnen und Experten) sowie zur Vernetzung im Gemeinwesen von
großer Bedeutung. Entsprechende externe Einrichtungen werden bei Bedarf und nach Absprache mit Ihnen hinzugezogen.

Einige fortlaufende Kooperationen bestehen mit:

  • Kiss: Kindersportschule
  • Musikschule: Singen Bewegen Sprechen (Sprachförderprogramm)
  • Lindenschule: Schulkooperation
  • Lesepatin

Weitere und ausführlichere Informationen können Sie gerne unserer aktuellen Konzeption entnehmen.

Link in Arbeit