Liebe Eltern,

wir möchten Sie und Ihre Kinder ganz herzlich in unserer
Kindertageseinrichtung willkommen heißen.

Um Abläufe in der Kita für Sie transparent zu machen, haben wir in Zusammenarbeit 
mit dem Elternbeirat tägliche und wiederkehrende Abläufe sowie
wichtige Informationen in Form eines ABC zusammengetragen.

Ihr Anliegen ist unter all den Punkten nicht dabei?
Dann kommen Sie gerne persönlich auf uns zu.

Ihr Team „Arche Parksiedlung“

 

Abmelden

Bitte teilen Sie uns mit, wenn Sie Ihr Kind Zuhause lassen. Falls Sie länger nicht kommen, können Sie Ihr Kind auch vom Essen abmelden. Bitte beachten Sie die Vorlaufzeit von 4 Tagen.

 

Allergene

Mit dem Speiseplan, der im Eingangsbereich der Kita aushängt, informieren wir Sie über die warmen Mahlzeiten, die wir in der Kita anbieten und über ggfs. in den Speisen enthaltene Allergene. Bei Zwischenmahlzeiten, die wir im Rahmen der Betreuung Ihres Kindes anbieten, informieren wir Sie auf Nachfrage gerne mündlich über die darin enthaltenen Allergene.

Selbstverständlich tragen wir in unserer Kita dafür Sorge, dass wir den Kindern, bei denen uns bekannt ist, dass sie von Allergien oder Lebensmittelunverträglichkeiten betroffen
sind, keine Speisen anbieten, die diese Allergene enthalten.

Die Information über vorliegende Allergien haben wir bei Ihnen im Rahmen des Aufnahmeverfahrens abgefragt. Bitte informieren Sie uns umgehend, falls bei Ihrem Kind im Verlauf seiner Kita-Zeit eine Allergie festgestellt wird, die bei der Aufnahme des Kindes noch nicht bekannt war.

 

Ankommen/Abholen

Ankommen

Sie vertrauen uns Ihr Kind an und wir übernehmen diese Verantwortung mit viel Freude. Bitte erleichtern Sie uns den Überblick über die Gruppe zu behalten, indem Sie Ihr
Kind bei der Begrüßung der jeweiligen pädagogischen Fachkraft begleiten und/oder es
dazu anhalten sich bei der zuständigen pädagogischen Fachkraft anzumelden.

Bitte stellen Sie sicher, dass die pädagogische Fachkraft im jeweiligen Gruppenraum Ihr
Kind ‘in Empfang genommen’ hat. Damit haben Sie Ihr Kind in die Obhut/ Aufsichtspflicht
der Kita übergeben.

 

Abholen

Bitte geben Sie der jeweiligen pädagogischen Fachkraft Bescheid, wenn Ihr Kind nicht von Ihnen abgeholt wird, sondern von anderen Personen. Insbesondere bei neuen und für uns fremden abholberechtigten Personen bitten wir Sie, uns diese nach Möglichkeit vorab kurz vorzustellen.

Wir dürfen Ihre Kinder beim Abholen nur denjenigen Personen übergeben, über die
wir von Ihnen entweder vorher mündlich informiert wurden oder die in der Liste für Abholberechtigte eingetragen sind. Sie können diese Liste jederzeit aktualisieren.

Nach dem Imbiss sind wir meistens draußen im Garten. Deshalb holen Sie Ihr Kind direkt
am Gartentor ab. Zur besseren Übersicht und damit auch zur Erleichterung unserer Aufsichtspflicht holen Sie Ihr Kind bitte NICHT durch die rote Tür neben den Matschhosenhaken bei der Elefantensteppe ab.

Achten Sie bitte auch darauf, dass sich Ihr Kind bei der jeweiligen pädagogischen
Fachkraft abmeldet bzw. verabschiedet.

 

Abholung durch ältere Geschwister/Alleine nach Hause gehen

Ältere Kinder dürfen ihre jüngeren Geschwister erst ab 12 Jahren und mit dem
Einverständnis (vgl. Anhang 12 im Aufnahmeheft) der Einrichtung abholen.
Außerdem darf Ihr Kind die Kindertageseinrichtung nur dann alleine verlassen,
wenn dafür von Ihnen eine schriftliche Einwilligung vorliegt und wir dieser zustimmen.

 

 

Anrufe/ AB

Die Kita ist während den Öffnungszeiten erreichbar unter der Telefonnummer
0711-30020558.

Im Laufe des Vormittags stellen wir häufig den Anrufbeantworter an, damit der
Tagesablauf und die Zeit mit den Kindern nicht ständig von Telefonaten unterbrochen wird.

Der Anrufbeantworter wird regelmäßig abgehört.

An- und Umziehen

Jedes Kind möchte schon früh vieles selbstständig tun. Hieran möchten wir in der Einrichtung anknüpfen und die Kinder im täglichen Ablauf in ihrer Selbstständigkeit fördern. Wir möchten Ihr Kind bei den Versuchen, so viel wie möglich selbst zu machen, begleiten, auch auf die Gefahr hin, dass etwas verkehrt herum angezogen ist. Uns ist es wichtig, das Ergebnis anzuerkennen. Deshalb finden Sie hin und wieder Ihr Kind bei der Abholung nicht „richtig“ angezogen vor. Dies liegt nicht an unserem „nicht sehen“ oder „nicht wollen“, sondern an der Wertschätzung für den Erfolg Ihres Kindes, etwas alleine geschafft zu haben.

 

Arche Blättle

In regelmäßigen Abständen erscheint unser Arche Blättle, aus dem Sie die neuesten Informationen, Rückblicke, Termine, Veranstaltungen, … entnehmen können. Auch der Elternbeirat kann darüber seine Anliegen bekannt geben.

 

Arche Treff

Einmal in der Woche treffen sich Mäuse- und Elefantenkinder zu einem großen Sitzkreis
im Flur. Wir singen Lieder, spielen, besprechen oder erzählen Aktuelles und Wichtiges.
Ein besonderes Augenmerk liegt dabei auf dem Thema Gefühle.

 

Aufsichtspflicht

Während des Besuchs der Kindertageseinrichtung wird Ihr Kind von uns betreut und beaufsichtigt. Unsere Aufsichtspflicht beginnt mit der Übergabe des Kindes an die pädagogische Fachkraft im jeweiligen Gruppenraum. Sie endet mit der Übergabe an die Abholberechtigten.

Bei Veranstaltungen, an denen Sie als Eltern oder Elternteil teilnehmen, haben Sie die Aufsichtspflicht.

 

Ausflüge

Grundsätzlich informieren wir Sie über alle geplanten und größeren Ausflüge vorab per Aushang, Arche-Blättle oder Brief. Bei geplanten Ausflügen bitten wir Sie auf angemessene Verpflegung (Fingerfood und auslaufsichere Trinkflasche im gut-sitzenden Rucksack) und Kleidung zu achten. Bei spontanen, kürzeren Ausflügen kümmern wir uns um die Verpflegung. Alle Ausflüge finden in der Regel in der unmittelbaren Umgebung statt, so dass keine langen Anfahrtswege bewältigt werden müssen.

Badetag der Mäusekinder

Einmal pro Monat bieten wir den Kindern aus der Mäusehöhle einen Badetag an.
Hierzu erhalten Sie von uns ein Schreiben, in dem Sie uns bitte mitteilen, ob Ihr Kind
generell an diesen Badetagen „teilnehmen“ darf.

Am Badetag selbst kann jedes Kind selbst entscheiden, ob und wann es zum Planschen kommen möchte. Nach Möglichkeit finden die Badetage immer am letzten Mittwoch im Monat statt.

Wichtig: bitte geben Sie Ihrem Kind für diesen Tag geeignete Badebekleidung (Schwimmwindeln) und ein großes Handtuch oder einen Bademantel mit.

Christliche Erziehung

Als katholische Kita ist ein aktiver und lebendiger Glaube für uns eine
Selbstverständlichkeit. Dazu gehört, dass wir gemeinsam beten (z.B. vor dem Essen)
und christliche Feste entsprechend vorbereiten und feiern.

Zwischendurch besuchen wir immer mal wieder unsere Kirche, in der wir nicht nur feiern, sondern die wir auch erkunden und dadurch besser kennenlernen.

Die Teilnahme an Gottesdiensten gehört für uns zu unserem Glauben dazu. An einigen Gottesdiensten wirken wir mit den Kindern mit und gestalten kleine Beiträge. Sie sind als Eltern und Familien herzlich eingeladen und wir freuen uns über Ihre rege Teilnahme.

Andere Religionen oder Nichtreligionen heißen wir bei uns ebenfalls herzlich willkommen. Wir sind interessiert an unterschiedlichen Sichtweisen auf das Leben und die Welt.

Datenschutz

Alle Angaben von Ihnen und Ihrem Kind unterliegen dem Datenschutz und werden von uns entsprechend vertraulich behandelt. Die Auskunft über die Abwesenheit von MitarbeiterInnen unterliegt ebenfalls dem Datenschutz.

Wir weisen außerdem daraufhin, dass bei Veranstaltungen der Kita keine Fotos oder Filme gemacht werden dürfen.

Für den Kontakt innerhalb der Elternschaft wird eine Kontaktliste erstellt, in die Sie sich freiwillig eintragen können.

Eingewöhnung

Die Eingewöhnung in der jeweiligen Gruppe erfolgt bei uns nach Absprache mit der Bezugsfachkraft und ist an die individuellen Bedürfnisse des Kindes und seiner Familie angepasst. Einige Wochen nach der Eingewöhnung findet ein Gespräch statt, bei dem
Sie einen ersten Einblick darüber erhalten, wie sich das Kind entwickelt hat.

 

Elternabend

Ein- bis zweimal im Jahr veranstalten wir einen Elternabend, zu dem wir Sie herzlich einladen. Diese Abende dienen zur Information über die pädagogische Arbeit sowie anstehende Themen. Beim ersten Elternabend im Kindergartenjahr wird der aktuelle Elternbeirat verabschiedet und der Elternbeirat für das kommende Kita-Jahr gewählt.

 

Elternbeirat

Unter dem Motto: „Mitreden – Mitdenken – Mitentscheiden“ wird in jedem Kitajahr ein neuer Elternbeirat gewählt. Der Elternbeirat besteht aus mindestens zwei Mitgliedern.
Die Amtszeit beträgt in der Regel ein Jahr. Anschließend findet unter diesen Gewählten die Wahl des Gesamtelternvertreters statt. Der Elternbeirat ist die Vertretung aller Eltern der in die Kindertageseinrichtung aufgenommenen Kinder. Er unterstützt die Erziehungsarbeit und agiert als Bindeglied zwischen Einrichtung, Elternhaus und Träger. Der Elternbeirat trifft sich nach Bedarf – jedoch mindestens zweimal jährlich – zu Sitzungen.

Faire Kita

Am 24.06.2019 sind wir als FAIRE KITA ausgezeichnet worden.

Nicht nur, dass wir fair spielen, raufen und miteinander leben – nein, Fairness zieht Kreise auch über unsere Kita hinaus. Schließlich gibt es überall auf der Welt Kinder und erwachsene Menschen, denen ein faires Miteinander ebenso guttut wie uns. Dieses gute Gefühl der Fairness wollen wir in der Kita bewusst leben: bei jedem Schluck Tee oder Kaffee und bei jedem Schokoladennikolaus und –Osterhasen.  Wir achten darauf, dass die Produkte, die wir kaufen, möglichst aus fairem Handel kommen.

 

Fasching

Wir feiern Fasching in der Einrichtung in der Regel am Rosenmontag und Faschingsdienstag. Gemeinsam mit Ihren Kindern suchen wir ein Motto aus, welches uns am Montag durch den Tag leitet. Am Dienstag ist freie Verkleidungswahl. Natürlich wird niemand verpflichtet, sich entsprechend dem Motto oder generell zu verkleiden.

Feste

In unserer Einrichtung werden verschiedene jahreszeitliche und christliche Feste gefeiert wie z.B. Ostern, Sankt Martin und Weihnachten aber auch Sommerfeste oder die Verabschiedung der Schulkinder. Diese Feste werden in einer besonderen Form vorbereitet und gemeinsam erlebt. Wir informieren Sie gerne darüber, ob und inwieweit Sie sich als Eltern aktiv daran beteiligen können.

 

Freies Frühstück

Elefanten

Wir bieten den Kindern bis 9.45 Uhr ein Freies Frühstück im Kindercafé an. Jedes Kind darf selber entscheiden, wann es frühstücken möchte. Die Kinder sollen sich dabei, soweit wie möglich, selbst organisieren: d.h. ohne besondere Aufforderung zum Frühstück gehen, sich selbstverständlich vor- und nachher die Hände waschen und aufräumen. Eine pädagogische Fachkraft (oder FSJlerInnen) ist bei diesem freien Frühstück anwesend, bzw. schaut in regelmäßigen Abständen vorbei.

 

Mäuse

Die Mäuse-Kinder haben die Möglichkeit eines freien Frühstücks von 7.00 – 10.00 Uhr in der Mäusehöhle. Das bedeutet, dass jedes Kind selbst entscheiden kann wann es frühstücken möchte. Die Kinder organisieren sich weitestgehend selbst, d.h. sie holen sich ihren Latz, ihre Trinkflasche, einen Teller und den Rucksack aus der Garderobe.

 

Frische Luft

Die Mäuse und Elefanten gehen täglich in den Garten oder auch mal raus in die Natur.
Bitte achten Sie darauf, dass Ihr Kind entsprechende Kleidung bzw. Wechselkleidung in der Kindertageseinrichtung zur Reserve hat.

 

Fundstücke

Immer wieder finden wir Dinge (Haarklammern, Klamotten etc.) ohne Namen. Im Eingangsbereich hängt unser grüner „Fundwurm“. Dort hinterlegen wir die Fundstücke.
Damit Sie erst gar nicht nach Dingen suchen müssen, beschriften Sie bitte, soweit wie möglich, die Habseligkeiten und Kleidungsstücke Ihres Kindes.

Ganztagesbetreuung

Wir haben von Montag bis Freitag von 7.00 – 17.00 Uhr geöffnet. Unsere Kernzeit ist von 9.30 – 15.30 Uhr. Das bedeutet, dass alle Kinder bis spätestens 9.30 Uhr gebracht werden sollten, damit sie an allen Gruppenaktivitäten teilnehmen können.

Natürlich können Sie Ihr Kind, nach Absprache, auch später bringen bzw. früher abholen. Bitte kommen Sie in diesem Fall auf uns zu.

Die Kinder erhalten bei uns ein warmes Mittagessen sowie einen Imbiss am Nachmittag.

 

Garderobe

Jedes Kind hat seinen eigenen Garderobenplatz mit Haken für Jacken, Taschen und einem Fach für Schuhe bzw. Mützen.

An den Haken hängen die roten Taschen mit der Wechselkleidung ihres Kindes (siehe auch Wechselkleidung). Jedes Kind hat außerdem einen Extra-Haken für die Matschhosen und Regenjacken. Über dem jeweiligen Garderobenplatz gibt es eine Magnetleiste mit einem Magneten für jedes Kind. Hier hängen die Kunstwerke Ihrer Kinder, aber auch Informationen von uns für Sie.

 

Geburtstag

Wenn Ihr Kind Geburtstag hat, besprechen wir zusammen mit Ihnen einen Termin, an dem wir auch in der Kindertageseinrichtung feiern können. Es ist üblich, aber nicht unbedingt notwendig, dass das Geburtstagskind eine leckere Kleinigkeit mitbringt (z.B. Muffins).
Bitte beachten Sie hierbei, dass wir Produkte mit Sahne oder rohen Eiern in der Kindertageseinrichtung nicht verteilen dürfen.

An diesem besonderen Tage gibt es ein gemeinsames, gruppeninternes Frühstück sowie eine kleine Feier für das Geburtstagskind.

 

Gespräche

Einmal im Jahr vereinbaren wir einen Termin und setzen uns mit Ihnen zusammen, um uns in Ruhe über den aktuellen Entwicklungsstand Ihres Kindes zu unterhalten. Nach Bedarf können aber auch weitere Gespräche stattfinden. Sollten Sie ein Anliegen haben, dass besprochen werden soll, kommen Sie bitte einfach auf uns zu.

 

 

Gruppengeld

Einmal pro Halbjahr sammeln wir das Gruppengeld in Höhe von 15 Euro pro Kind ein. Von diesem Geld werden beispielsweise kleine Extraausgaben bei Ausflügen (ein Eis oder das Eintrittsgeld), der Sprudel oder Geburtstagsgeschenke für die Kinder finanziert.

Haftung/Versicherung

Die Kita übernimmt keine Haftung für verlorene und/oder beschädigte Gegenstände (insbesondere auch mitgebrachtes Spielzeug).

 

Handy

Bei uns in der Kita gilt ein allgemeines Handyverbot.

 

Hygiene

Generell gilt die Hygieneetikette wie hoffentlich überall: Niesen/Husten in die Armbeuge, regelmäßiges Händewaschen (insbesondere nach Toilettengang, vor/nach dem Essen, bei Bedarf). Hilfen beim Toilettengang berücksichtigen immer den Entwicklungsstand des Kindes und richten sich nach Absprachen mit Ihnen als Eltern. Wichtig: der selbstständige Toilettengang (groß wie klein) muss zu Hause eingeübt und beherrscht werden, bevor die Kinder diesen in der Einrichtung erledigen dürfen.

Informationen und Infowand

Informationen erhalten Sie über das Arche-Blättle, Tür und Angelgespräche und über die Infowand. Sie finden hier nicht nur unseren Wochenspeiseplan, sondern auch Termine, Infos und Neuigkeiten rund um die Kita. Deshalb möchten wir Sie bitten regelmäßig einen Blick auf die Infowand zu werfen. Bei Fragen dazu können Sie jederzeit auf uns zu kommen

Jolinchen

Seit dem Frühjahr 2019 nehmen wir am AOK-Gesundheitsprogramm
„JolinchenKids – Fit und gesund in der KiTa“ teil.

Ziel dieses Programmes ist es, KiTa-Kinder, Eltern und pädagogischen Fachkräfte für einen gesunden Lebensstil zu begeistern und die KiTa zu einer gesunden Lebenswelt zu entwickeln.  Neben dem Thema Ernährung stehen auch vielseitige Bewegung und seelisches Wohlbefinden im Vordergrund.

Begleitet werden die Kinder von Jolinchen, einem neugierigen Drachenkind, das sich gerne bewegt und auf eine gesunde Ernährung achtet. Zusammen gehen sie auf Entdeckungstouren, erleben Abenteuer und haben jede Menge Spaß.

Jolinchen reist mit dem Drachenzug. Dieser steht als Anschauungsobjekt bei uns im Flur.
Die bestückten Waggons sind analog zur Ernährungspyramide und veranschaulichen den Kindern die Wichtigkeit der einzelnen Stationen. Deshalb ist der Zug kein Spielzeug. Bitte achten Sie als Eltern mit darauf, dass auch kleinere Geschwisterkinder nicht mit dem Zug oder den Inhalten spielen.

Im Zuge des Gesundheitsprogrammes bieten wir einmal im Monat ein Gesundes Frühstück
an. Mäuse und Elefanten frühstücken an diesem Tag gemeinsam im Kindercafé. Die Kinder dürfen sich an einem Buffet selbst ihr Essen auftun bzw. zusammenstellen.

Kommunikation und Zusammenarbeit mit den Eltern

Wir pädagogischen Fachkräfte sind dankbar für Informationen, die Sie uns über Ihr Kind geben. Sprechen Sie uns bitte an, wenn Sie Ihr Kind bringen und erzählen Sie oder fragen Sie, falls etwas nicht ganz klar ist. Auch wir werden öfter auf Sie zugehen, um Informationen und besondere Vorkommnisse weiterzugeben oder bei Nachfragen.

Generell gilt: eine wertschätzende Kommunikation ist für uns eine Selbstverständlichkeit – sowohl im Umgang mit Ihnen als Eltern, als auch mit Ihren Kindern.

 

Kooperationen

Wir kooperieren mit verschiedenen, externen Einrichtungen, welche nach Bedarf und nach Absprache mit Ihnen hinzugezogen werden können. Einige fortlaufende Kooperationen bestehen mit:

  • Turnen: Kindersportschule Ruit (KISS)
  • Sprachförderprogramm: Singen Bewegen Sprechen (SBS)
  • Schulkooperation mit de Lindenschule
  • Lesepatin

 

Krankheiten

Bitte geben Sie uns bis spätestens 9 Uhr Bescheid, wenn Ihr Kind wegen Krankheit die Kindertageseinrichtung nicht besuchen kann.

Bei ansteckenden Krankheiten haben Sie uns gegenüber eine Mitteilungspflicht, damit wir eventuelle Vorsichtsmaßnahmen treffen können.

Bevor Ihr Kind nach einer ansteckenden Krankheit wieder in die Einrichtung kommen kann, benötigen wir eine unterschriebene Unbedenklichkeitserklärung oder gegebenenfalls ein ärztliches Attest. Vordrucke hierfür können Sie von uns erhalten bzw. aus dem Anhang Ihrer Kindergartenordnung entnehmen. Darin finden Sie auch die Belehrung für Eltern zum Infektionsschutzgesetz.

 

Kuchen

Für mitgebrachte Kuchen/Muffins o.ä. muss die Lebensmittelhygiene beachtet werden. Deshalb gelten für mitgebrachte Speisen folgende Regelungen:

– keine Speisen mitbringen, die mit rohen Eiern zubereitet wurden (z.B. Desserts, die mit Eischnee hergestellt wurden; Kuchen und Torten mit Füllungen, die rohe Eier beinhalten etc.)

– auf Produkte, in denen Sahne enthalten ist, verzichten

 

Kunst und Kinderwerke

Bei den Elefanten besitzt jedes Kind ein eigenes Schubfach für seine Werke und sonstige Dinge, die ihm wichtig sind. Sie sind herzlich willkommen, sich diese Schublade von Ihrem Kind zeigen zu lassen und den Inhalt immer mal wieder mit nach Hause zu nehmen um Platz für Neues zu schaffen.

Entstandene Kunstwerke in der Mäusehöhle werden an die Magnetleiste über der Garderobe gehängt und mit nach Hause genommen.

 

Kündigung

Sie können das Vertragsverhältnis im Lauf des Kindergartenjahres mit einer Frist von vier Wochen zum Monatsende ordentlich schriftlich kündigen.

Der Träger der Einrichtung kann ebenfalls das Vertragsverhältnis mit einer Frist von vier Wochen zum Monatsende unter Angabe des Grundes schriftlich kündigen. Mögliche Gründe können Sie unter Punkt 8.3. in Ihrem Aufnahmeheft entnehmen.

Laternen

Jedes Kind in der Elefantensteppe (auch Wechselkinder aus der Mäusehöhle) bastelt zum ersten St. Martinsfest eine eigene Laterne. Um dem Konsumverhalten entgegen zu wirken und den selbstgebastelten Laternen eine entsprechende Wertschätzung entgegen zu bringen begleitet diese das Kind während der gesamten Kindergartenzeit. Die Laternen können gerne bei uns gelagert werden, beachten Sie dazu bitte entsprechende Aushänge an der Infowand.

Die Mäusekinder bekommen eine Leihlaterne, die Sie bitte nach dem St. Martinsfest wieder in der Kindertageseinrichtung abgeben.

 

Latz (Mäusehöhle)

Jedes Krippenkind bringt von zuhause einen Latz in die Kita mit. Im Kindercafe steht für jedes Kind eine beschriftete Box im Schrank, in die Sie montags den sauberen Latz legen. Bitte beschriften Sie den Latz ihres Kindes. Freitags liegt der benutzte Latz auf der Garderobe, um von Ihnen zum Waschen mitgenommen zu werden.

 

Lesepatin

Einmal in der Woche besucht uns eine Lesepatin. Die Kinder können selbst entscheiden, ob sie am Vorlese-Angebot teilnehmen möchten.

Mahlzeiten

Freies Frühstück: Freiwillig, je nach Bedürfnis in der vorgegebenen Zeit.

Mittagessen: Die Kinder erhalten täglich ein warmes Mittagessen der Firma Stollsteimer.

Imbiss: am Nachmittag wird den Kindern ein kleiner Imbiss bereitgestellt.

 

Matschen

Matschen ist Selbsterfahrung. Diese Erfahrungen wollen wir Ihren Kindern nicht vorenthalten. Deshalb nutzen wir die Gelegenheit, uns an regnerischen Tagen am Matschloch auszuprobieren, zu experimentieren und mal richtig „dreckeln“ zu können.
Bei uns gilt die Regel: Wer matschen will, zieht eine Matschhose an.

 

Medikamente

Wir dürfen Ihrem Kind keine Medikamente (dazu gehören auch Cremes, Bonbons, Tropfen, Labello, etc.) verabreichen, außer bei ärztlich attestierten, chronischen Krankheiten, z.B. Allergien, mit den entsprechenden vom Arzt verordneten (Notfall-) Medikamenten.

Naturtage

Die Termine für die Naturtage entnehmen Sie bitte unserem Arche-Blättle. Bitte notieren Sie diese in Ihrem Kalender. Wir erinnern Sie jedoch kurz vorher noch einmal durch einen Aushang im Eingangsbereich. Wir gehen schon um 9 Uhr los, angezogen je nach Wetterlage, d. h. wir gehen auch bei Regen. Falls Sie “kurz vor knapp” kommen sollten, achten Sie bitte darauf, dass Ihr Kind entsprechend angezogen und noch einmal zur Toilette gegangen ist. Im Rucksack sollten sich befinden: etwas zu trinken, Frühstück für “auf die Hände” (wir frühstücken alle zusammen im Freien).

Pädagogische Tage

Hin und wieder schließen wir die Einrichtung für pädagogische Tage. An diesen Tagen setzt sich das pädagogische Fachpersonal mit einem bestimmten Thema auseinander, eignet sich neues Wissen an und setzt dieses im Praxisalltag um.

Wann diese pädagogischen Tage stattfinden, erfahren Sie mit der Aushändigung der Schließtage für das laufende Kindergartenjahr. Außerplanmäßige pädagogische Tage kündigen wir frühzeitig an.

 

Parkplätze

Die Parkplätze vor der Kita mit dem Schild, „Nur für Berechtigte“ sind für Beschäftigte der Kita, Pfarrer und Organisten reserviert! Bitte benutzen Sie daher die Parkplätze an der Straße oder gegenüber.

 

Partizipation

Partizipation bedeutet sich zu informieren, und zwischen den eigenen Bedürfnissen und denen der anderen abzuwägen, Kompromisse einzugehen und Wege auszuhandeln. Partizipation bedeutet nicht Selbstbestimmung als Durchsetzung der eigenen Interessen. Deshalb begleiten wir die Entscheidungen der Kinder mit Bedacht und Verantwortungsbewusstsein. Wichtig ist uns hierbei eine offene und wertschätzende Kommunikation sowie ein respektvoller und vorurteilsbewusster Umgang mit Kindern und ihren Familien.

 

Portfolios

Im Gruppenraum stehen die Portfolio-Ordner der Kinder. Sie können den Inhalt gerne zusammen mit Ihrem Kind betrachten. Das Portfolio bleibt in der Kindertageseinrichtung und wird Ihrem Kind mitgegeben, wenn es die Einrichtung verlässt. Im Portfolio finden Sie die Aktivitäten und Entwicklungen Ihres Kindes, sowie selbstgemalte Werke.

 

Putztag

Am letzten Tag vor den Sommerferien schließen wir die Kindertageseinrichtung, um alle Möbel der Räumlichkeiten und alle Spielsachen zu säubern, zu desinfizieren und für das kommende Kita Jahr vorzubereiten.

Rauchen

Das Rauchen ist in öffentlichen Einrichtungen sowie auf dem dazugehörigen
Außengelände untersagt. Bei gemeinschaftlichen Festen und Aktionen (z.B. Sommerfest,
St. Martin, Adventssingen etc.) ist das Rauchen auch außerhalb der Kindertageseinrichtung nicht erwünscht. Bitte seien Sie den Kindern hier stets ein gutes Vorbild.

 

Regenkleidung

Es gibt kein schlechtes Wetter – nur schlechte Kleidung. In diesem Sinne bewegen wir uns bei Wind und Wetter in unserem Garten oder der Natur. Bitte halten Sie deswegen immer geeignete Kleidung und Wechselkleidung bereit: Regenjacke und -hose, Gummistiefel und ggfs. entsprechende Winterkleidung.

 

Ruhezeit (Ruhen und Schlafen)

Die Schlafzeit der Mäusekinder startet um 12:30 Uhr und endet um 14:00 Uhr. Die Mäusekinder die nicht in den Schlaf finden, können sich ab 13 Uhr leise in der Mäusehöhle aufhalten. Eine pädagogische Fachkraft ist hierbei anwesend.

Die Ruhezeit der Elefanten startet um 13.00 Uhr und endet ebenfalls um 14.00 Uhr. Zu Beginn wird eine Geschichte vorgelesen, bevor eine Hörspiel-CD angemacht wird und die eigentliche Ruhephase beginnt. Vor dem Schlafen beten wir gemeinsam und tragen unsere Gedanken an Gott heran.

Einige der ‘Elefanten-Schläfer’ dürfen sich mit im Schlafraum ausruhen. Deshalb sprechen wir vom „Schlafraum“ und dem „Ruheraum“. Wir wollen damit eine Unterteilung in „Klein und Groß“ unterbinden. Wir bitten Sie uns zu unterstützen den Kindern eine positive Zuschreibung, im Sinne vom individuellen Schlaf- bzw. Ruhebedürfnis, zu erleichtern.

Schutzauftrag

SGB VIII § 8a Schutzauftrag bei Kindeswohlgefährdung

Die Kindertageseinrichtung hat einen von Staat und Öffentlichkeit anerkannten Erziehungs-, Bildungs- und Betreuungsauftrag in Unterstützung und Ergänzung zur Familie. Daneben haben wir die Pflicht, auf das Wohlergehen Ihres Kindes zu achten und bei (vermuteter) Gefährdung des Kindes tätig zu werden. Wenn uns hier etwas auffällt, werden wir Sie als Eltern ansprechen und versuchen die Situation mit Ihnen zu klären. Wir können Ihnen ebenso Kooperationspartner (Beratungsstellen, Amt für Jugend und Bildung) vermitteln, um Sie und Ihre Familie bei krisenhaften Entwicklungen zu entlasten und zu unterstützen. Gerne dürfen Sie auf uns zu kommen, wenn Sie Beratungsbedarf spüren.

 

Schutzkonzept

Die vier Kindertageseinrichtungen der katholischen Gesamtkirchengemeinde Ostfildern haben in Zusammenarbeit mit der Fachberatung Frau Veigel und dem Träger ein institutionelles Schutzkonzept erarbeitet. Ziel dieses Schutzkonzeptes ist die Prävention und der Schutz vor allen Formen der Diskriminierung und Gewalt gegenüber den uns anvertrauten Kindern.

Mehr Information entnehmen Sie bitte direkt dem entsprechenden Schutzkonzept.

 

Schlafanzug

Mäuse

Jedes Kind hat im Wickelraum eine beschriftete Schublade, in die Sie oder ihr Kind montags einen sauberen und mit Namen gekennzeichneten Schlafanzug legen. Freitags liegt der Schlafanzug wieder am Garderobenplatz, um von Ihnen zum Waschen mitgenommen zu werden.

 

Elefanten

Elefantenkinder können selbst entscheiden, ob sie einen Schlafanzug tragen oder in Unterwäsche ruhen möchten. Jedes Kind hat eine graue Kiste, in der es seinen Schlafanzug unter der Woche sauber aufbewahren kann. Während der Ruhezeit wird die Straßenkleidung ausgezogen und findet in der Kiste Platz. Freitags werden alle Schlafanzüge zum Waschen mit nach Hause genommen.

 

 

Schließzeiten

Die Schließzeiten werden am Anfang des Kindergartenjahres für das kommende Kalenderjahr festgelegt und allen Eltern rechtzeitig mitgeteilt. In der Regel ist die Einrichtung an 30 Tagen im Jahr geschlossen.

 

Schulkooperation

Im Rahmen der Schulkooperation mit i.d.R. der Lindenschule, finden gegenseitige Besuche statt. Die zuständige Kooperationslehrerin besucht die Vorschulkinder vor Ort in der Kindertageseinrichtung. Ebenso dürfen die zukünftigen Schulkinder an Unterrichtsstunden in der Schule teilnehmen. Wir stehen mit der Schule in engem Austausch über den Entwicklungsstand der Kinder.

 

Sexualpädagogik

Der umsichtige Umgang mit kindlicher Sexualität ist für die Persönlichkeitsentwicklung eines Kindes wichtig und erfordert ein hohes Maß an Sensibilität ALLER erwachsener Personen im Umfeld der Kinder (dazu gehören alle Beschäftigten der Kita ebenso wie Bezugspersonen aus dem persönlichen Umfeld). Auf Fragen zum Thema Sexualität gehen wir achtsam und individuell ein. Diese werden sachgerecht, alters- und entwicklungsgemäß beantwortet.

Die vertrauensvolle Zusammenarbeit mit den Eltern ist uns dabei besonders wichtig.

 

Sonnenschutz

Um bei sommerlichen Temperaturen auch unser Außengelände nutzen zu können, bitten wir Sie, Ihrem Kind eine entsprechende Kopfbedeckung mit in die Einrichtung zu geben. Außerdem sollten alle Kinder eine mit Namen versehene Sonnencreme in der Einrichtung haben. Bitte cremen Sie Ihre Kinder im Sommer am Morgen immer mit Sonnencreme ein. Am Nachmittag wird der Sonnenschutz von den pädagogischen Fachkräften erneuert.

 

Spenden

Wir benötigen regelmäßig für unseren Imbiss Essenspenden, sowie Taschentücher für die Schnupfnasen der Kinder (bitte nur in Taschentuchboxen).

Sollten Sie alte Spielsachen oder Kleidung abgeben wollen, sprechen Sie bitte zunächst eine pädagogische Fachkraft an, damit diese vorab den Bedarf abklären kann.

 

Spielzeuge / Spielzeugtage

In der Mäusehöhle ist jeder Tag Spielzeugtag, d.h. die Kinder dürfen Spiel- bzw. Kuschelsachen von zu Hause in die Kita mitbringen und dort damit spielen.

In der Elefantensteppe findet einmal im Monat ein Spielzeugtag statt. An diesem Tag dürfen die Kinder 1 (eine) Spiel- oder Kuschelsache in die Elefantensteppe mitbringen und dort damit spielen.

 

Sprachförderprogramm Singen-Bewegen-Sprechen (SBS)

In Kooperation mit der Musikschule findet einmal in der Woche eine Einheit des Sprachförderprogramms SBS statt. Die Gruppenzusammensetzung erfolgt in Absprache mit der Kooperationskraft. Die Gruppe setzt sich dabei aus Kindern mit und ohne besonderen Sprachförderbedarf zusammen.

Transparenz

Wir möchten Ihnen unsere Arbeit so transparent wie möglich machen. Dazu haben wir zur Informationsweitergabe maßgeblich die INFOWAND im Eingangsbereich sowie das Arche Blättle oder direkte Aushänge/Einladung an der Magnetleiste im Garderobenbereich.

Um einen guten Austausch mit Ihnen zu gewährleisten, haben wir verschiedene Gespräche fest eingeplant, natürlich sind wir auch immer “zwischen Tür und Angel” für Sie erreichbar. Bei Fragen oder Anregungen kommen Sie einfach jederzeit auf uns zu.

 

Trinken

Wir bieten den Kindern täglich Wasser, Sprudel und fair gehandelten Tee an. Die Getränke stehen auf den Tischen im Kindercafé bereit und/oder in der Trinkoase.

Die Elefantenkinder haben ihre Trinkoase im Flur und nutzen dafür Becher der Kita. Jedes Kind hat eine eigene Halterung, die mit einem selbstgemalten „Schild“ gekennzeichnet ist. Die Mäuse-Kinder bringen eigene Trinkflaschen mit, die von den pädagogischen Fachkräften auf- und bei Bedarf nachgefüllt werden. Diese stehen in der Trinkoase im Gruppenraum.

Grundsätzlich achten wir darauf, dass zu jeder Mahlzeit etwas getrunken wird.

Die Getränke werden vom Gruppengeld finanziert.

 

 

 

Turnen

Mäuse

Einmal die Woche, bieten wir den Kindern die „Turnzwerge“ an, das heißt wir bewegen uns gemeinsam im Flur. Manchmal mit Bällen, den Bausteinen oder mit unseren Fahrzeugen.
Wir nehmen auch oft Instrumente zur Hand und bewegen uns z.B. rhythmisch zum Trommelschlag. Am Ende unserer Turnzeit bekommen die Kinder noch einen Stempel für die Teilnahme.

 

Elefanten

Die Elefantenkinder nehmen am Kinderturnen der Kindersportschule (KISS) teil. Sie gehen an einem festen Tag in der Woche zum Turnen in die Sporthalle im Scharnhauser-Park (Schule im Park). Dieser Termin ist für alle verpflichtend und erfordert eine kostenpflichtige Anmeldung bei der Kindersportschule.

Urlaubsgießvertretung

URLAUB – wie schön!  –  Leider nicht für alle!

Unsere Pflanzen im Garten leiden unter der Trockenheit in den dreiwöchigen Sommerferien. Deshalb bitten wir einzelne Eltern, die Pflanzen in dieser Zeit mit dem Gartenschlauch zu wässern. Natürlich können Sie sich gerne abwechseln.

Jeder Einsatz hilft!

Vorschüler im letzten KiGa Jahr

Im letzten Kindergartenjahr werden die zukünftigen Schulkinder in der Einrichtung entsprechend gefördert. Die Kooperation findet i.d.R. mit der Lindenschule statt.

 

Vesperbox

Im Rahmen unserer Teilnahme am Gesundheitsprogramm „Jolinchen Kids“ der AOK achten wir auf ausgewogenes und gesundes Essen. Bitte achten auch Sie darauf, die Vesperbox Ihres Kindes mit gesunden Sachen zu füllen: z.B. dünn mit Käse oder Wurst belegtes Vollkornbrot, etwas Obst, Gemüse zum Knabbern. Bitte verzichten Sie auf Quetschies als Obstersatz, ebenso auf Muffins, Kekse, Nutella und andere zuckerüberladene Lebensmittel.

Wechselkleidung

Jedes Kind besitzt an seinem Garderobenplatz eine rote Tasche, die mit dem Namen des Kindes beschriftet ist. Diese Taschen werden von den Eltern mit jahreszeitenentsprechender Wechselwäsche befüllt. Bitte kontrollieren Sie regelmäßige. ob Kleidungsstücke fehlen oder ausgetauscht werden müssen (z. B. Größe, Jahreszeit).

 

Wickelraum/Windeln

Unser Wickelraum ermöglicht jedem Kind die Wahrung der Intimsphäre, sei es beim Wickeln oder bei den ersten Toilettengängen.

Jedes Wickelkind bekommt einen eigenen Korb um die benötigten Utensilien hineinzulegen.

Die Windelkinder werden regelmäßig und nach Bedarf gewickelt. Achten Sie bitte darauf, dass Sie die Vorräte an Windeln, Feuchttüchern und eventuell Cremes auffüllen und beschriften. Wenn die Vorräte zu Ende gehen, hängen wir einen Informationszettel an den Garderobenmagneten Ihres Kindes. Legen Sie diesen bitte wieder zurück auf das Regal im Wickelraum.

An den Badetagen in der Mäusehöhle und an warmen Plansch-Sommertagen benötigen die Kinder zusätzlich Schwimmwindeln.

Falls Sie Ihr Kind im Wickelraum selber wickeln möchten, beachten Sie bitte unsere Hygienevorschriften und benutzen Sie eine Papierunterlage und Handschuhe, auch um damit die gebrauchte Windel einzupacken und in den Windeleimer zu legen. Die Unterlage wird nach jedem Wickeln desinfiziert. Neben dem Wickeltisch hängt eine genau Anleitung.

Zahngesundheit

In der Regel kommt einmal jährlich eine Fachkraft vom Gesundheitsamt und hält eine Einheit zum Thema Zahngesundheit. Dabei wird den Kindern Wichtiges rund um die Zähne und das richtige Putzen erklärt. Jedes Kind erhält eine erhält eine Zahnbürste als kleines Geschenk.